Das Ardenne und die Chöre 2022

Posted on Posted in Allgemein

Auch wenn man schon Jahrzehnte in Berlin lebt, kann man immer noch neue Orte und musikalische Kiez-Programme entdecken. Am Sonntag (25.09.2022) war ich erstmals in Alt-Hohenschönhausen. Denn die Mighty Mondays waren zu Gast im Manfred-von-Ardenne-Gymnasium. Nach dem erfolgreichen Start im Jahr 2021 hat das Bezirksamt Lichtenberg das Programm „Das Ardenne und die Chöre“ aus Mitteln der bezirklichen Kulturförderung fortgesetzt. Im Innenhof des Gymnasiums traten über den ganzen Sommer hinweg Sonntags jeweils zwei Chöre oder Ensembles aus Berlin und dem Umland auf. Wir bildeten zusammen mit dem „Jäzzchor mit Ä“ den musikalischen Abschluss der Konzertreihe.

Erstes Herbstlaub im Spätsommerlicht, ein paar Stuhlreihen auf dem Schulhof, im Hintergrund das Schulgebäude (DDR-Architektur der späten 1950er Jahren), dazu einige spielende Kinder und ein paar Dutzend Zuhörerinnen und Zuhörer – eine schöne Kulisse für unser kurzweiliges Sonntagnachmittag-Konzert. Da wir während der Sommerferien mehrere Wochen nicht geprobt hatten, konzentrierten wir uns auf wenige Stücke, darunter der Beatles-Song „Here comes the sun“, das Abba-Lied „I have a dream“, der Schlager „Wochenend‘ und Sonnenschein“ aus den 1930er Jahren sowie der kanadische Folksong „En Filant Ma Quenouille“. Letzterer begeisterte das Publikum so sehr, dass wir noch einen schlimmen Schlager aus der musikalischen Mottenkiste zauberten: „Tanze mit mir in den Morgen“. Mit dem Lied eroberte Gerhard Wendland 1961 die Charts und landete einen Nummer-eins-Hit in Deutschland. Und auch 60 Jahre später erobern wir mit dem schmissigen Tangorhythmen und unseren schmachtenden Bässen regelmäßig die Herzen des Publikums.

 

Jetzt liegt ein langer Winter vor uns. Bis zu unserem nächsten Konzert haben wir Zeit, neue Songs einzustudieren und das Repertoire zu erweitern. Eine gute Gelegenheit für interessierte Sängerinnen und Sänger zu uns zu stoßen. Wir suchen insbesondere Männerstimmen: Tenöre Berlins kommt in diesen Chor!

Text & Bilder: Anna