Post-Corona-Distanz-Chorprobe unter der Brücke

Posted on Posted in Allgemein

Endlich wieder zusammen singen – live und ohne Zoom! Monatelang haben wir uns jeden Montag per Videokonferenz gesehen und gesungen. Mal in ganz kleinen Gruppen zusammen, aber meist jeder für sich alleine, ohne die anderen zu hören.

Anfang August fand nun endlich die erste Post-Corona-Distanz-Chorprobe der Mighty Mondays statt. Mit abgestimmten Hygienekonzept, Zollstock, Desinfektionsmittel sowie Notenständer, Stirnlampe und Wasserflaschen trafen wir uns unter einer Brücke. Die Freude war riesig. Mehrstimmig macht einfach mehr Spaß.

Wir tasteten uns langsam an das gemeinsame Singen heran. Lockern, einsingen, erst ein Kanon, dann ein gut bekanntes Stück, davon ein zweiter Durchlauf mit verändertem Tempo. Nach und nach kam das vertraute Gefühl zurück, die Stimmen fanden zusammen und der mehrstimmige Klang erfreute unsere Chorseelen. Als wir uns schließlich an unser neustes Stück wagten, das wir bisher nur in den Bildschirm-Proben geübt hatten, waren alle positiv überrascht. „Wochenend und Sonnenschein“ klang draußen an der frischen Luft mit einem Lächeln auf den Lippen fast so gut wie bei Max Raabe und seinem Palastorchester oder wie bei den Comedian Harmonists. Okay, vielleicht noch nicht ganz so gut, aber das lag sicher nur an dem verzerrten Klang unter der Brücke.

Gut dass der Sommer noch nicht vorbei ist, so haben wir zumindest für die nächsten Wochen eine Chance wieder zusammen zu singen. Ich freue mich auf weitere Distanz-Proben an der frischen Luft im Park, unter der Brücke oder im Garten – und wer einen Tipp hat, wo wir im Herbst und Winter proben können, sagt Bescheid!

Hier ein kleiner Video-Eindruck: Here comes the sun

Bild/Text: Anna, Video: Martin