Wir gratulieren uns zum Chor-Jubiläum!

Posted on Posted in Allgemein

Anfang des Jahres haben wir uns selbst ein Ständchen gesungen: Happy Birthday to us, Happy Birthday to us, Happy Birthday liebe Mighty Mondays, Happy Birthday to us! Im Januar 2020 konnten wir auf zehn Jahre Mighty Mondays anstoßen. Oder besser gesagt: auf das 10-jährige Bestehen unseres Chores. Denn den Namen führen wir erst seit Mai 2013. In den ersten Jahren nannte Antje uns einfach den Montagschor. Und ihre Mails begannen mit: „Liebe MochoMiglis!“

„Das ist doch kein Name!“, dachte ich mir und fragte nach. Schnell spürte ich, dass ich mich als Neumitglied auf sehr glattes Eis begab. Ich war erst im Herbst 2012 dazugestoßen und wagte es nach wenigen Wochen die Namensfrage zu stellen. Ein Frevel! Gut meinende Chormitglieder nahmen mich zur Seite und erzählten mir vom Namenskrieg, tiefen Wunden und dem mehrfach gescheiterten Versuch, sich auf einen Namen zu einigen. Zwischen den „Spree-Chorallen“-Anhänger*innen und der „Happy Monday“-Fraktion tat sich ein tiefer Graben auf, in dem zahlreiche Namensvorschläge tief begraben lagen, darunter Schlussa-CHOR-d, Die Choriosen, Musikalische Spätfolgen, Silastiker, Antjes Spätzünder, Schöneberger Laabsal oder die Choryphäen. Ich fand, diese Namensungetüme ruhten zu Recht unter einer dicken Schicht aus fauligen Noten, unvollendeten Melodien und toten Ohrwürmern.

Bald erkannte ich die Chance, als unvoreingenommene Novizin die Namensfindung erneut anzustoßen: Die Chorfahrt rückte näher. Die beste Gelegenheit, um mittels Kreativmethoden unzählige Namensvorschläge zu sammeln. Im Team werteten wir diese anschließend aus, checkten die Verbreitung der Namen, befragten Freunde und Verwandte und nahmen schließlich vier Namen in die engere Wahl:

• Schirm, Charme und Triole
• Mighty Mondays
• Die Stimmberechtigten
• Chorakel

Dann wurde abgestimmt. Das Ergebnis kennt ihr. Seit Mai 2013 beginnt Antje ihre Mails mit: „Liebe Mighty Mondays“. Sie hat uns sogar einen eigenen Song geschrieben: „Wir sind die Mighty Mondays“. Viele Konzerte beginnen mit dem Stück.

Wir sind die Mighty Mondays (Video)

Unsere erste offizielle Chorprobe fand übrigens am 4. 1. 2010 statt. Zuvor gab es drei Schnuppertermine mit unserer Chorleiterin Antje Laabs, die per Flyer zum Singen eingeladen hatte. Bis heute singen viele der Gründungsmitglieder mit uns: Anita, Barbara K., Grit, Hanni, Luzia, Moni, Norbert, Ocka und Simone sind von Anfang an dabei. Nur wenige Wochen später verstärkten Erhard, Stefan und Thomas den Bass. Viele von uns sind – so wie ich – schon mehrere Jahre dabei. Aber was den Chor auszeichnet ist nicht die gewachsene feste Gemeinschaft, sondern seine Offenheit. Neue Sängerinnen und Sänger sind willkommen und werden herzlich empfangen. Dabei hilft der „Pizza Klub“. Hier lassen viele von uns die Proben ausklingen. Geteilte Pizzen, Rotwein aus der Karaffe, Gespräche, Lachen und zu besonderen Anlässen Tiramisu – das schweißt zusammen.

Im August feiern wir unseren Geburtstag. Dann stoßen wir an auf alle, die mit uns in den letzten 10 Jahren gesungen haben, die unsere Konzerte besucht und die Mighty Mondays beklatscht haben. Ich freue mich auf die nächsten 10 Jahre!

Text: Anna